Antrag

Antrag

 

Die Stiftung fördert in den Bereichen

Medizin und Gesundheitspflege mit Schwerpunkt Naturheilkunde
Ökologischer Landbau und gesunde Ernährung
Naturschutz
Alten- und Pflegeheime, Kinderbetreuung und Ausbildung
Städtebau (Hannover)

im Sinne des Gemeinwohls insbesondere neuartige Entwicklungen, dabei vorrangig von ihr selbst initiierte Projekte.

In Ergänzung dazu können Anträge auf Förderung formlos gestellt werden. Sie sollten enthalten:

  • die Zielsetzung und Begründung des Vorhabens,
  • den vorgesehenen Arbeits- und Zeitplan,
  • die veranschlagten Personal- und Sachaufwendungen,
  • den Gesamtfinanzierungsplan und
  • bereits bewilligte Zuwendungen und sonstige angesprochene potentielle Zuwendungsgeber

Maßnahmen der allgemeinen Wohlfahrtspflege können nicht gefördert werden. Einzelstipendien werden nicht vergeben, Druck- und Reisekostenzuschüsse nur im Zusammenhang mit einem bereits von der Stiftung geförderten Projekt. Die Stiftung gewährt keine Zuschüsse zu allgemeinen Betriebsmitteln oder zur pauschalen Schließung von Etatlücken.

Anträge und Anfragen sind zu richten an:

Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung
Berliner Allee 14
30175 Hannover

Telefon: (05 11) 39 21 51
Telefax: (05 11) 39 21 52

Die Stiftung bittet ausdrücklich darum, Förderanfragen und Initiativbewerbungen nur auf dem Postweg an die Stiftung zu richten. E-Mail-Korrespondenz kann nicht berücksichtigt werden.